3D-Leiterplatten

Dreidimensionale Leiterplatten nutzen engen Einbauraum geschickt und optimal aus. Die Möglichkeit, Teile einer Schaltung auf verschiedenen Leiterplatten oder Leiterplattensegmenten direkt miteinander zu verbinden, ersetzt zudem Steckverbindungen und Kabel.

3D Leiterplatten können aber nicht nur die Packungsdichte vergrößern, Gewicht reduzieren oder die Zuverlässigkeit der Baugruppe erhöhen, sie eröffnen auch neue konstruktive Möglichkeiten und reduzieren die Systemkosten.

 

Mehrdimensionale Leiterplatten lassen sich mit verschiedenen Verfahren, Aufbauvarianten und Materialien konstruieren. Wir bieten Ihnen unterschiedliche Technologien, um Ihre 3D-Leiterplatte optimal zu realisieren. Jedes der drei Verfahren nutzt andere Aufbauten und hat andere technische Eigenschaften, konstruktive Vorteile und Grenzen.

 

Hier sehen Sie den Vergleich von 3-D-Leiterplatten in einer ausführlichen Tabelle.

 

Einmalbiegungen mit HSMtec

Die selektive Integration von Kupferdrähten und Profilen ermöglicht die Realisierung selbsttragender 3D-Leiterplattenstrukturen. Elektrische als auch thermische Verbindungen lassen sich dabei vollständig in die Leiterplatte integrieren. Dies bietet hohe Flexiblität für vielfältigste mehrdimensionale Anwendungen:

HSMtec Würfel
  • Selbsttragende, stabile 3D-Strukturen ohne zusätzliche Montage
  • Kosteneinsparung durch Ersatz von Steck- und Kabelverbindungen
  • Optische Flexibilität durch individuelle Ausrichtung einzelner LEDs bei Beleuchtungsanwendungen
  • Max. Biegewinkel ± 90°

 

Mehrfachbiegungen mit Starrflex

Die Starrflex-Technologie ist bezüglich Layoutmöglichkeiten und Geometrien außerordentlich vielseitig und daher zu einem unverzichtbaren Bestandteil moderner Verbindungstechnik geworden.

Starrflex Leiterplatte
  • Symmetrische und asymmetrische Aufbauten
  • Enddicken von 0,8 mm bis 2,0 mm
  • Mehrere Flexlagen möglich
  • Biegeradius mindestens 1 mm
  • Maximaler Biegewinkel 180°

 

Design to cost mit Semiflex

Semiflex-Leiterplatten bieten eine Alternative mit deutlichen Kostenvorteilen zur klassischen starrflexiblen Leiterplatte. Sie eignen sich daher gut für statische Biegebeanspruchung bei Montage und Einbau.

Semiflex Bild
  • Kostengünstige Alternative zu Starrflex
  • Biegeradius mindestens 5 mm
  • Maximaler Biegewinkel 180°

 

Ihr Weg zu Häusermann-Leiterplatten

Unser Team unterstützt Sie unkompliziert, kompetent und aktiv bei der Umsetzung Ihres 3D-Projekts.

  • Erstellung eines individuellen Konzeptes auf Basis Ihrer Anforderungen
  • Support bei Design, Dimensionierung, Konzeptauswahl sowie Layout Ihrer 3D-Leiterplatte
  • Thermische Messungen und Analysen
  • Entwicklung, Serienfertigung, Bestückung und Montage realisieren wir gemeinsam mit unseren Netzwerk-Partnern